Bestäubung

Eine Hummel auf einer BlüteHummeln können eingesetzt werden beim Bestäuben von folgenden Kulturen:

  • Auberginen
  • Paprika
  • Beerenobst (Erdbeeren, Blaubeeren, Stachelbeeren, Johannisbeeren)
  • Bohnen
  • Obstkulturen
  • Melonen
  • Samenzucht

Ein Volk kann bei Gewächshausflächen ab 200 m² - 1.500 m² eingesetzt werden.

Hummeln beißen sich an der Blüte fest und vibrieren kräftig mit der Brustmuskulatur. Mit der Unterseite des Körpers wird der heraus geschüttelte Pollen aufgefangen, mit Speichel vermengt und als Pollenkörnchen, wie man es von Bienen her kennt, in den Beintaschen in den Stock zur Brut transportiert und später an die Brut verfüttert. Eine Hummel bestäubt so an die 2.000 bis 4.000 Blüten pro Tag. Eine erfolgreiche Bestäubung durch eine Hummel, ist an der Blüte durch die Bißstellen, die wie kleine braune Flecken aussehen, zu erkennen.

Terra XPress berichtet rund um die Hummel

 stb logo
STB Control
Rüdiger Schwenk
Triebweg 2
65326 Aarbergen 
Tel.:     0 61 20 - 900 870
Fax:     0 61 20 - 900 871
 
 
Hummelflyer zum Download  Diese Datei herunterladen (muenchner_merkur-23-03-14.pdf)
 
 
qrcode
 

schmiede werkstatt

Schmiedekurse und Kunsthandwerkliches
aus unserer Lehrschmiede