Aus professioneller Hummelzucht

Hummeln bestellen

Rüdiger Schwenk
Triebweg 2
65326 Aarbergen 

Tel.:     0 61 20 - 900 870
Fax:     0 61 20 - 900 871
E-Mail : info@hummelzucht.com

Ihr Weg zu uns

Hummelbehausung aufstellen

Bis die Hummeln beim Empfänger sich auf natürliche Weise ernähren können, müssen sie gefüttert werden. Dafür hat jedes Volk einen Vorratsbehälter mit Zuckerwasser und Pollen. Während des Versands ist der Zuckerwasserbehälter verschlossen, um das Auslaufen zu verhindern. Dieser Behälter muss direkt nach Erhalt der Lieferung geöffnet werden. Um diesen Behälter zu öffnen, führen Sie bitte die folgenden Schritte aus, am besten während der Dämmerung, da dann das Volk am wenigsten gestört wird.

Bitte schneiden Sie das weiße Umreifungsband durch und öffnen Sie den Deckel der Behausung. Heben Sie vorsichtig die Plastikbox mit den Hummeln heraus. Achtung: heben Sie die Box an den Seiten hoch. Die Hummeln sind durch den Versand nervös und können auch durch die Lüftungsschlitze stechen.

Auf dem Boden stehend sehen Sie den Zuckerwasserbehälter. Nun schrauben Sie bitte die schwarze Schraubkappe ab und entfernen sie die Kappe. Setzen Sie dann die Plastikbox genau so wieder in die Behausung und klappen Sie den Deckel wieder zu.

Lassen Sie das Volk ca. 30 Minuten am Aufstellungsort ruhen. Die Hummelbox darf nicht in der Sonne stehen.

Das Flugloch das erste Mal nur öffnen, wenn noch mindestens 2 - 3 Stunden Tageslicht geboten sind. Diese Zeit benötigen die Hummeln, um sich im Gewächshaus einzufliegen.

Haben Sie Ihr Volk erst am späten Nachmittag erhalten, stellen Sie es auf, öffnen das Flugloch aber erst am nächsten Morgen.

Falls Sie vorhaben, ein Volk umzusetzen, schieben Sie den Schieber an der Box-Vorderseite mittags am Tag vor dem Umsetzen nach ganz rechts ("Hummelflucht"). Nun können die Hummeln zwar hinein, aber nicht mehr hinaus. Ca. 10 % der "Pollensammlerinnen" übernachten oft außerhalb des Stockes, d.h. so würden beim Umsetzen die wichtigsten Tiere verloren gehen. Nach 24 Stunden können Sie dann das gesamte Volk umsetzen.

Einfliegen

Es empfiehlt sich, das Volk freizulassen, wenn die Gewächshaus-Lüftung einige Zeit (ca. 2 Std.) verschlossen ist. Pollenflug von außen und eine offene Lüftung verleiten die Tiere sonst leicht dazu, zu vagabundieren, wodurch sie die Tomaten vernachlässigen. An warmen, sonnigen Tagen ist eine geschlossene Lüftung fast unmöglich. Daher muss man dann sehr früh morgens, solange die Lüftung noch zu ist (mindestens 2 Stunden), das Flugloch öffnen ( Schieber an der Kasten-Vorderseite nach links schieben), damit sich die Tiere in der Kultur einfliegen können.

<

Kurznachricht

Entwicklung & Bau von Apparaten für die Umwelttechnologie und den Wellness- Spa-Bereich

Schmiedekurse, Schmiedearbeiten, Restaurierungen (Staatl. gepr. Restaurator)

© 2021 | STB Control | Alle Rechte vorbehalten